HOFFMANN EITLE Deutsch

Diese Seite ist nicht auf Deutsch verfügbar. Hier gelangen Sie zur deutschen Homepage.

This page isn’t available in English. Here, you’ll get to the English homepage.

このページには日本語版がございません。

Esta página no está disponible en español - Aquí podrá acceder a la página web en español.

Questa pagina non è disponibile in italiano. Qui si accede alla homepage in italiano.

Cette page n’est pas disponible en français. Ce lien vous conduira à la page d'accueil en français.

해당 페이지는 한국어가 지원되지 않습니다. 이 곳을 클릭하시면 한국어 버전 홈페이지로 이동하게 됩니다.

james-ogle

Kontakt vCard

T +49 (0) 89 92 40 90

HOFFMANN EITLE
Arabellastraße 30
81925 München

Aus Sicherheitsgründen geben wir Ihnen mit diesem Link die Möglichkeit, mit James Ogle verschlüsselt per E-Mail zu kommunizieren.

Biotechnologie

James Ogle

Partner

Dipl.-Biochem., Ph.D. (Univ. Cambridge), British Patent Attorney, European Patent Attorney

Profil

Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch

Spezialgebiete

Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem Europäischen Patentamt; mündliche Verhandlungen vor dem EPA; Patentanmeldeverfahren vor dem EPA und dem Britischen Patentamt; internationale Koordination der Anmeldeverfahren von Patentportfolios; Beratung zu und Anfertigung von neuen Patentanmeldungen. Gutachten, z.B. zur Patentverletzung oder zur Patentierbarkeit; Due Diligence. Breite Erfahrung auf dem Gebiet der Life Sciences (Biotechnologie und Pharma), d.h. Molekularbiologie, Biochemie, medizinische Erfindungen, diagnostische Produkte und Verfahren, Basistechnologien zur Forschung; z.B. Krebsbiologie, transgene Tiere, Zell- und Gewebskulturen, Zelltherapie, Antikörper, Protein- und Peptidtherapeutika, Oligonukleotide. Besondere Erfahrung auf dem Gebiet der RNA und anderer nukleinsäurebasierter Technologien, z.B. RNAi, antisense, modifizierte Nukleinsäuren.

Mitgliedschaften

EPI, CIPA

Laufbahn

Studium der Biochemie an den Universitäten Regensburg und Oxford (Diplomarbeit bei Sir Jack Baldwin in den Gebieten der organischen Chemie, Enzymologie und Strukturbiologie). Promotion zur Struktur und Funktion des Ribosoms bei Venki Ramakrishnan an der Universität Cambridge mit enger Verbindung zum Nobelpreis für Chemie 2009. Hierzu wissenschaftliche Veröffentlichungen u.a. in Science, Cell und Annual Reviews of Biochemistry, sowie Vorlesungen an der Universität Cambridge. Fellow des Trinity College, Cambridge; Stipendiat des Boehringer Ingelheim Fonds, des britischen Medical Research Council, der Studienstiftung des Deutschen Volkes und gemäß dem Bayerischen Begabtenförderungsgesetz. Kanzleieintritt bei HOFFMANN EITLE 2004. 2006-2012 bei einer renommierten Patentrechtskanzlei in London. European Patent Attorney seit 2008, British Patent Attorney seit 2009.