HOFFMANN EITLE Deutsch

Diese Seite ist nicht auf Deutsch verfügbar. Hier gelangen Sie zur deutschen Homepage.

This page isn’t available in English. Here, you’ll get to the English homepage.

このページには日本語版がございません。

Esta página no está disponible en español - Aquí podrá acceder a la página web en español.

Questa pagina non è disponibile in italiano. Qui si accede alla homepage in italiano.

Cette page n’est pas disponible en français. Ce lien vous conduira à la page d'accueil en français.

해당 페이지는 한국어가 지원되지 않습니다. 이 곳을 클릭하시면 한국어 버전 홈페이지로 이동하게 됩니다.

Ab dem 1. April 2021 wird die Regel 19 EPÜ, die die Erfinderbenennung regelt, geändert. Vor allem die Absätze (3) und (4) werden gestrichen, was bedeutet, dass Erfinder nicht mehr über ihre Erfindernennung benachrichtigt werden. Da das EPA somit nicht mehr die vollständige Anschrift des Erfinders benötigt, wurde auch Regel 19 (1) geändert. Ab dem 1. April müssen die Anmelder anstelle der Angabe einer vollständigen Anschrift nur noch das Land und den Wohnort des Erfinders angeben. Der Wohnsitz ist die Stadt oder sonstige Gemeinde, in der der Erfinder ständig wohnt, und umfasst die Postleitzahl (sofern vorhanden). Fehlt entweder das Land oder der Wohnsitz, fordert das EPA den Anmelder auf, diesen Mangel zu beheben, und weist die Anmeldung zurück, wenn dieser Mangel nicht rechtzeitig behoben wird.

Beachten Sie jedoch, dass Regel 19 (2) EPÜ unverändert bleibt: Das Europäische Patentamt prüft nicht die Richtigkeit der Erfinderbenennung.

Regel 143 EPÜ wurde entsprechend geändert: Ab dem 1. November 2021 werden die vollständigen Anschriften der Erfinder nicht mehr im Europäischen Patentregister veröffentlicht, sondern nur noch ihr Land und ihr Wohnsitz angegeben.