Marc Dernauer von HOFFMANN EITLE

Marc Dernauer

Consultant

Dr. jur., LL.M., Associate Professor (JP), Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Sprachen DE | EN | JA Team Patentstreitsachen und Verträge Encrypted E-mail an Marc Dernauer

mehr Informationen

Kontakt

E mdernauer@hoffmanneitle.com

Arabellastraße 30
81925 München

Practical experience – academic precision – intercultural competence

Dr. Marc Dernauer ist nicht nur deutscher Rechtsanwalt und zertifizierter Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, sondern auch Professor für Rechtswissenschaften an der Chuo Universität in Tokio, wo er japanisches und deutsches Recht lehrt. Mit seiner Leidenschaft für alles Japanische und die Unterschiede zwischen europäischem und japanischem Recht ist er besonders erfahren in der Beratung japanischer Mandanten in Patent- und anderen Angelegenheiten des gewerblichen Rechtsschutzes im deutschen und europäischen Recht unter Berücksichtigung des rechtlichen Hintergrunds in Japan. Da er das japanische Recht kennt, kann er auch in Rechtsfragen mit Bezug zu Japan beraten.

Dr. Dernauer trat 2006 in die Patent Litigation Group von HOFFMANN EITLE ein. Im Jahr 2013 wurde er außerordentlicher Professor und später im Jahr 2020 ordentlicher Professor für Recht in Japan, blieb aber mit HOFFMANN EITLE als of Counsel verbunden, um Unterstützung in seinem Fachgebiet zu leisten. In der Vergangenheit war er auch Dozent an der ETH Zürich im MAS ETH IP Program (2008-2010) und an der Juristischen Fakultät der Universität Freiburg (2010-2013). Im Jahr 2018 war er Gastprofessor an der University of Sydney Law School und im Jahr 2019 an der Melbourne Law School. Dr. Dernauer studierte Rechtswissenschaften und Japanologie an Universitäten in Deutschland (Marburg und Freiburg) und Japan. Er erhielt einen LL.M. von der Tohoku University in Japan und promovierte in Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg.

Mitgliedschaften
mehr anzeigen
  • Rechtsanwaltskammer München
  • GRUR
  • DJJV
  • Gesellschaft für Rechtsvergleichung e. V.
Akademische Abschlüsse
mehr anzeigen
  • Universität Freiburg (Juristische Fakultät, Erstes Staatsexamen, 2000)
  • Masterstudiengang Recht an der Tōhoku Universität, Japan als Stipendiat des DAAD und der japanischen Regierung, 2000-2002 (LL.M., 2002)
  • Promotion zum Dr. jur. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 2005
Qualifikationen
mehr anzeigen
  • Rechtsanwalt (2006)
  • Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz (2010)
Publikationen
mehr anzeigen

Er hat zahlreiche Artikel und Bücher auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes und des allgemeinen Privatrechts veröffentlicht und ist Mitherausgeber des Journal of Japanese Law (ZJapanR/J.Japan.L., https://www.zjapanr.de/index.php/zjapanr). Im Folgenden finden Sie eine Auswahl seiner Werke:

  • Requirements for a Patent Term Extension of Pharmaceutical Patents (Case No. 58), in: C. Heath / A. Furuta (eds.), Japanese Patent Law: Cases and Comments (Wolters Kluwer, 2019) 621–633.
  • Information Duties: Japanese and German Private Law (Carl Heymanns, 2018) (ed. with H. Baum and M. Bälz).
  • Self-regulation in Private Law in Japan and Germany (Carl Heymanns, 2018) (ed. with H. Baum and M. Bälz).
  • [ドイツ]欧州司法裁判所によるFRAND判決(Huawei 対 ZTE事件)及びドイツ裁判所の動向(その1&2)[Germany – The FRAND Judgment (Huawei vs ZTE) of the ECJ and the Practice of the German Courts], Chizai Kanri Vol. 66/10 (2016) 1311–1321, Vol. 66/11 (2016) 1496–1504 (with C.T. Steins).
  • ドイツ法及びEU法に関与するドイツ特許または欧州特許関連のライセンス契約実務 [German and European Patent Licensing Practice in View of German and European Law], Chizai Kanri Vol. 64/11 (2014) 1654–1668 (with C.T. Steins).
  • EU特許パッケージ入門 [The EU Patent Package], Chizai Kanri Vol. 64/5 (2014) 721–736 (with C.T. Steins).
  • Business Law in Japan: Cases and Comments (Wolters Kluwer 2012) (ed. with M. Bälz, C. Heath, A. Petersen-Padberg).
  • Patent Term Extension in Japan, in: B. Hansen / D. Schüssler-Langeheine (eds.), Patent Practice in Japan and Europe? Liber Amicorum for Guntram Rahn (Wolters Kluwer 2011) 589–610.
  • Verbraucherschutz und Vertragsfreiheit im japanischen Recht (Mohr Siebeck, 2006).